Earth - Free Template by www.temblo.com
Earth - Der Himmel auf Erden
Design by ling-design
Drohe ich unterzugehen wenn ich mich treiben lasse?

28.02.2008

Nun habe ich zumindest meine Vor-Abi-Klausuren hinter mich gebracht.. ein komisches Gefühl.. nurnoch einen knappen Monat und dann gehören die letzten 13 Jahre der Vergangenheit an..

So viel verändert sich.. alles ist irgendwie in Bewegung und ich habe wahnsinnige Angst dass ich einfach stehen bleibe. Ich weis dass in einem Jahr , wahrscheinlich sogar schon in ein paar Monaten nichtsmehr so sein wird wie früher und doch habe ich nicht die leiseste Ahnung wie es denn nun sein wird..

Werde ich in Köln bleiben? Bekomme ich meinen Studienplatz? Werde ich mit John zusammen sein? Werde ich ihn überhaupt noch sehen? Was wenn ich in eine andere Stadt muss wegen dem Studium? Wo werde ich wohnen? Vielleicht mit John zusammen.....?

Fragen über Fragen und nirgendwo auch nur den Hauch einer Antwort..

{ mein Süßer Spinner!Ich bin gerade bei John, er lernt nebenan für seine Prüfung morgen und kam gerade ins Zimmer gehuscht , hat mich geküsst , gelacht und war genauso schnell wieder verschwunden wie er gekommen ist <3 }

Ok jetzt bin ich total aus dem Konzept geraten.. Naja vielleicht denke ich auch einfach wieder zu viel.. Im Moment strömen sowieso wieder so viele Gedanken und Gefühle durch mich hindurch dass ich garnicht weis in welche Richtung ich muss um die nächste Insel zu erreichen..Vielleicht sollte ich mich einfach einmal treiben lassen anstatt ständig zu versuchen in eine bestimmte Richtung zu schwimmen..

Kennt ihr das Gefühl wenn ihr von etwas total überrumpelt werdet, genau wisst dass es falsch ist was da passiert und es trotzdem zulasst , einfach weil es euch tief im Inneren doch ein gutes Gefühl gibt?

Man sollte ja meinen aus der ganzen Geschichte mit Michael hätte ich gelernt.. und dann kommt auf einmal dieses undefinierbare Gefühl wenn ich ihn sehe..mit ihn meine ich einen naja eigentlich Leidensgenossen wenn es um meine beziehungsgeschädigte Vergangenheit geht. Ich gestehe ich fand ihn schon immer ziemlich süß , er hat eine wirklich tolle Ausstrahlung aber das hat für mich nie irgendeine Bedeutung gehabt.. Wir hatten auch nie wirklich viel miteinander zu tun aber dennoch.. da war immer diese ganz besondere Art von Bindung zwischen uns, wir konnten uns immer alles erzählen und oft hatte ich das Gefühl als würden unsere Leben parallel laufen.. Mehr will ich dazu gerade nicht schreiben, dazu bin ich mir noch zu wenig darüber im Klaren was das alles zu bedeuten hat..

Wieder zu John.. Heute morgen kurz bevor er ging waren wir beide im Bad..

" Ich glaube ich bleibe heute doch zu Hause, bin total müde und so.. vielleicht komme ich dann besser morgen...?"

"Hmm morgen.. ja ich weis nicht ob ich da Zeit hab , Anne kommt aus Bremen und da wollt ich halt was mit der machen.. Aber wahrscheinlich machen wir das eh Samstag, dann kann die mit auf den Geburtstag, die hat die ganzen Leute ja auch voll lange nicht gesehen"

"hmm achso..okay"

Ist das nicht komisch? ich saß da und wusste nicht wie mir geschieht.. ich meine er war ehrlich zu mir, hat mir erzählt das er sich mit ihr treffen will.. zeigt das nicht dass ich mir keine Sorgen machen brauche? (vielleicht sollte ich erwähnen das ich weis das er sie mehr als attraktiv findet etc) Naja aber trotzdem.. wir sind nichtmehr zusammen... er wird Alkohol und vermutlich noch ganz andere Dinge konsumieren.. und sie ist bei ihm.. Ich will es nicht, ich denk eigentlich kaum dran aber dennoch füllen sich meine Augen mit Tränen..

"Nicht weinen..Ich werde auch ganz bestimmt nichts böses machen"

ich lächel "du kannst doch garnicht nichts böses machen"

"ok.. ich werde nichts böses bezüglich anderen Frauen machen "

Wie ich mich kenne.. würde ich mich solange mit den Gedanken daran quälen ob und was mit dieser Frau läuft bis ich mit einem Kopf der so weh tut das ich drohe wahnsinnig zu werden zu Hause sitze und einfach nur hoffe dass das Wochenende bald vorbei und John wieder bei mir ist. Aber das tu ich nicht.. Ich bin im Moment so glücklich bei und mit ihm.. Darf man solche Ängste einfach wegsperren weil man zu glücklich ist um sich dieses Glück nehmen lassen zu wollen? Habe ich nicht ein Recht darauf einfach die Zeit die wir haben zu genießen ohne das ich mich ständig selbst quälen muss?

 

 

28.2.08 20:31
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


gina / Website (29.2.08 12:47)
genau vor einem jahr war ich der haargenau gleichen situation. beziehungstechnisch, schultechnisch, zukunftsangst... wirklich alles haargenau das gleiche. und nun habe ich ein wunderbares leben. ich bin von meinem john endlich weggekommen, während der abi prüfungen. habe die abi prüfungen mit bravour gemeistert. habe seit 7 monaten einen wunderbaren neuen freund und auch arbeits/studientechnisch könnte es nicht besser laufen. also halt den kopf oben, manchmal kommt das glück ganz von selbst... und auch wenn du jetzt sagst, dass du ja gar nicht von john weg willst. ich wollte es auch nicht. ich habe auch noch monate gelitten. aber nun nachdem ich alles überstanden habe, weiß ich, dass mir nichts besseres passieren konnte...
alles alles gute für die zukunft!
liebe grüße, Gina

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen
www.temblo.com Design by ling-design