Earth - Free Template by www.temblo.com
Earth - Der Himmel auf Erden
Design by ling-design

Der Mann der wohl nach wie vor die wichtigste Rolle in meinem Leben spielt ist wie ihr sicher gemerkt habt John.. und deshalb dachte ich , bringe ich euch auch seine , bzw. unsere Geschichte ein wenig näher..

Im Januar 2006 war ich wirklich total am Ende.. Mein Ex Freund hatte mich im November verlassen (weshalb ich aber nicht wirklich traurig war) und meine Krankheit hatte mich zu 100% im Griff.. Kurz gesagt ich lebte nicht länger, ich vegitierte.. war innerlich eigentlich schon längst gestorben..

Aus Langeweile hatte ich mich bei einer dieser schrecklichen Internet Single Seiten angemeldet, auf denen ich eigentlich nur Nachrichten von Ende 60ern bekommen hatte die "mich hübsches junges Ding in die weite Welt der Sexualität einführen wollten" Doch mitte Januar entdeckte ich das sich "nmrd" mein Profil angesehen hatte.. allein von seinem Bild war ich so umgehauen das ich dachte "ergreif die Initiative und schreib ihm!" das tat ich und prompt bekam ich eine Mail zurück die mir so kitschig es klingen mag den Atem raubte.. herrje ich hatte Tränen in den Augen, was er schrieb und vorallem wie.. ich wusste gleich das er DER Mann für mich ist..

Wir trafen uns, meine Eltern waren zu dem Zeitpunkt verreist und wir redeten die halbe Nacht durch.. ein paar Tage später kam er wieder.. es war der 20.Januar und wir küssten uns so intensiv das ich dieses Gefühl garnicht beschreiben kann..

Er schaute mir in die Augen und fragte mich

"geht das mit uns eigentlich nur so schnell weil es bald schon wieder vorbei sein kann"

mir ging nur ein Gedanke durch den Kopf "es wird erst wieder vorbei sein wenn du mich wegschickst"

und ab dem Tag blieb er.. er rief seine Chefin an, sagte ihr er hätte die perfekte Frau gefunden und ob er frei bekäme und glücklicherweise verstand sie das und gab ihm die nächsten Tage frei..

Leider habe ich ihm dennoch in dieser Zeit oft weh getan,ich war einfach zu krank und nicht in der Lage ihm meine Liebe zu zeigen..

Es ging immer weiter bergab.. ich weis noch wie er jede Nacht an meinem Bett saß , weinte und mich anflehte doch wenigstens einen Schluck Wasser zu trinken wenn ich schon nichts essen würde.. wie oft hat er mich angebettelt das er den Krankenwagen rufen dürfe..

Im April dann, wollte ich ihm das nicht länger antun und ich ging in eine Klinik (ehrlich gesagt sollte ich sowieso zwangseingewiesen werden) ich war fest davon überzeugt das er nach ein paar Wochen keine Kraft mehr hätte und mich alleine lassen würde..

Bevor ich ging fuhren wir noch für ein paar Tage nach Berlin (ich hatte das als Bedingung gestellt um in die Klinik zu gehen und mit der Auflage jeden Tag zu essen ließ man mich gehen, obwohl ich laut Ärzten nurnoch 1-2 Wochen zu leben hatte)

In Berlin war es schrecklich.. ich konnte die meiste Zeit nicht aufstehen, und wenn, dann nur für kurze Zeit.. aber dennoch waren es einige der schönsten Tage meines Lebens..

Kaum war ich zu Hause musste ich meine Sachen packen..und ich hatte Unrecht.. John kam jedes Wochenende.. jedes verdammte Wochenende in den ganzen Monaten die ich da war.. er gab all sein Geld aus, verkaufte sogar seine heiß geliebte Gottcha und brachte mir von Woche zu Woche einen größeren Blumenstrauß mit..Ich kämpfte nur für ihn..

In der Klinik schliefen wir dann auch das erste mal miteinander..vorher hatte ich aufgrund des hohen Untergewichts nicht wirklich Interesse und war die meiste Zeit auch zu schwach.. doch nach ein paar Monaten in der Klinik holten wir das alles nach.. 5-6 mal am Tag.. es war so unendlich schön (auch wenn meine Zimmernachbarin mir ziemlich leid tat :p)

Wir waren auch noch einige Zeit nach der Klinik sehr glücklich.. doch leider wurde ich rückfällig..

die Probleme begannen.. irgendwann im Sommer bekam ich eine sms die wohl an seine ex gerichtet war "Ich freu mich so auf dich und auf Mittwoch,ich würde doch immer alles tun um dein Leben ein bisschen glücklicher zu machen" ich sprach ihn drauf an und er meinte sie würde versuchen von den Drogen wegzukommen und bräuchte ihn jetzt, mehr wäre da nicht.. ich glaubte ihm..

Etwas später erzählte mir ne Freundin das sie sein Profil bei der single Seite entdeckt hatte (er hatte mir erzählt er wäre dort abgemeldet) sie schrieb ihm und er behauptete single zu sein und dort angemeldet zu sein in der Hoffnung sowas süßes wie sie zu finden.. ich konfrontierte ihn wieder damit und er entschuldigte sich an die tausend mal.. aber das Vertrauen war einfach ziemlich angeknackst..

Gegen Karneval hatten wir einen unheimlichen streit.. er hatte wieder angefangen Drogen zu nehmen und warf mir immer wieder so heftige Sachen an den Kopf die mir so endlos weh taten.. und die obendrein einfach nicht wahr waren..

Ich beging einen Fehler der sicher nicht entschuldbar ist und den ich nie wieder begehen würde.. ich las seine sms.. mehr durch Zufall.. sein Handy klingelte (wecker) als er duschen war , ich drückte auf nen Knopf um ihn auszustellen und habe wohl den "nachrichtenzentrale Knopf" erwischt.. eigentlich hätte ich das handy jetzt aus der hand legen müssen aber ich sah den namen seiner ex.. er hatte mir von sich aus gesagt das er nichts aber auch garnichts mit ihr zu tun hätte und ich wurde stutzig und las die sms an sie "hey Lust auf nen total betrunkenen John? bin ja sowas von scharf auf dich"

Es war so ein stich ins Herz, ich zitterte als ich ihm die sms unter die Nase hielt.. aber er machte mir nur ne riesige szene das ich sein vertrauen gebrochen hätte..

nach ein paar Tagen rauften wir uns zusammen aber das Vertrauen war endgültig weg.. ich wollte es ja vergessen aber die Zweifel nagten immer weiter an mir.. als wir dann wieder in Berlin waren wollte ich endlich Klarheit "ein letztes mal in sein handy schauen, nur damit endlich diese Zweifel verschwinden" doch ich fand wieder sms an sie.. "das wochenende war so geil mit dir, bin so scharf etc" und sms in die selbe Richtung an ne andere Frau.. ich sprach ihn zuerst nicht drauf an, war zu verzweifelt.. irgendwann versicherte er mir das da nichts gewesen wäre.. wirklich geglaubt habe ich ihm nie..

Ich habe ihm für mich verziehen weil ich zu diesem Zeitpunkt so krass rückfällig geworden war das ich ein nervliches Wrack war.. ich nahm wieder Abführmittel in 200facher Überdosis und hatte im Herbst versucht mich umzubringen.. ich dachte mir wenn er mich in dieser Zeit betrogen hat, kann ich das irgendwie verstehen..

Und es wurde wieder.. nach einigen Monaten waren wir wieder glücklich und ich wusste definitiv das seine ex endlich verschwunden war.. er zog im Oktober sogar nach Köln, fing seine Ausbildung in dem Büro an in dem ich arbeite (er hatte da schon ein Jahresprsaktikum über mich bekommen) und es war perfekt.. er bot mir von sich aus seinen Wohnungsschlüssel an "ist genau so deine Wohnung wie meine" und fragte mich ob wir Weihnachten zusammen verbringen wollten..

Aber er war nicht glücklich (hatte seinen Studienplatz nicht bekommen und musste deshalb die Ausbildung machen, seine Mutter ist hoch verschuldet und musste von heut auf morgen das Haus zwangsversteigern und ist mit seiner Schwester zurück nach Berlin, er musste seinen heiß geliebten Hund abgeben und nahm wieder regelmäßig Drogen und und und) am 27.November machte er von heut auf morgen schluss, nachdem ich ihm die halbe Wohnung eingerichtet und ihn überall unendlich viel untertsützt hatte.. er kam nicht damit klar das ich so viel gutes für ihn tat, zu sehr nagte der Selbstzweifel an ihm.. er meinte das er mir das alles nie zurückgeben könne, das er sich selbst zu sehr hasst um mich glücklich zu machen und das er erstmal sein Leben auf die Reihe kriegen muss..

meine Welt brach zusammen..

John du hast mir das alles schon tausendfach zurückgegeben.. und niemals war ich so glücklich wie wenn ich morgens in deine verschlafenen Augen blicken durfte..

www.temblo.com Design by ling-design