Earth - Free Template by www.temblo.com
Earth - Der Himmel auf Erden
Design by ling-design
Die Nacht in der unser Atem gefror oder der Augenblick des Glücks

01.12.2008

Es ist beinahe 1 Jahr her dass ich angefangen habe meinen Blog hier zu schreiben und am Samstag war es genau 1 Jahr und 2 Tage her dass John mich verließ. 

Seit diesem Tag , habe ich die Hoffnung nie aufgeben wollen dass er irgendwann die Worte sagen würde die mich retten oder sagen wir wiederbeleben würden denn als er ging ist ein sehr großer Teil in mir gestorben.

Am Samstag waren John und ich auf einer Art "welcome back" Party für einen Freund der die letzten Monate im Afghanistan stationiert war. Ich hatte ehrlich gesagt nicht wirklich viel Lust denn es war viel zu kalt und ich kannte 99% der Leute nicht die da waren aber nach knapp einer Flasche Wein war meine Stimmung schon wesentlich besser. Ich habe mich ewig mit einem etwas merkwürdigen Kerl unterhalten weil ich nicht wollte das John denkt er müsse den ganzen Abend bei mir sitzen.. 

Es war ca halb 5 morgens als ich neben John saß und er mir einen kleinen Kuss gab und sagte

 "Ich habe die schönste Freundin hier"

"Naja aber ich bin ja garnicht deine Freundin"

Er schaute mich verwirrt an ..

"Wie jetzt ? natürlich bist du das"

"Aber du hast es nie gesagt ,also seit Schluss ist.. du hast nie gesagt dass du das willst"

Er stand auf , nahm meine Hand und wir gingen nach draußen.. Das Haus in dem die Party stattfand war umgeben von einer großen Wiese.. er zog mich an die Hauswand und nahm mein Gesicht in seine Hände

"Süße das ist doch total bescheuert, ich dachte das wüsstet du.. Weist du nicht dass ich dir vor 2 Monaten doch schon gesagt habe dass ich dich liebe.. Ich meine eigentlich waren wir doch die ganze Zeit zusammen, ich habe doch auch keine andere und ich will auch keine.. ich finde doch niemals einen besseren Menschen als dich. DU bist der Mensch den ich neben meiner Schwester am meisten liebe."

"Aber dass hast du nie gesagt.. das wusste ich nicht"

"Dann sag ich es dir jetzt, ich will nur dich und ich will mit dir zusammen sein"

Ich wusste nicht was ich sagen soll.. ich war glücklich, ich war verwirrt.. tausend Gedanken "soll ich mich wieder darauf einlassen?" "eigentlich habe ich mich die ganze Zeit doch schon darauf eingelassen" "Eigentlich sind genau dass die Worte nach denen ich mich so gesehnt habe"

Immer wenn ich eine Wimper gefunden habe, wenn ich meine Kerzen am Geburtstag ausgeblasen oder eine Sternschnuppe gesehen habe.. Bei jeder Gelegenheit in der man normalerweise sagt "du darfst dir was wünschen" habe ich mir nur John zurück gewünscht!

Und jetzt steht er da und sagt einfach diese Worte, als ob es das selbstverständlichste wäre.. Ich habe am ganzen Körper gezittert , es war so wahnsinnig kalt dort draußen und ich hielt ihn endlich wieder wirklich in meinem Arm.. mein  John, ja ich kann jetzt wieder sagen MEIN John.. 

Er strich mir die Tränen weg die ich einfach nicht zurückhalten konnte und wir gingen wieder rein.. 

Ich bin glücklich und dennoch weis ich nicht ob es richtig ist. Was wenn er sich dennoch nicht geändert hat, wenn er mir immer weiter wehtun würde.. aber die Gedanken lohnen sich wohl nicht, denn ich bin zu schwach als dass ich mich jemals gegen diese Gefühle wehren könnte..

Den Rest des Abends verbrachte ich damit noch viel mehr zu trinken.. ich konnte auch als wir zu Hause waren kaum schlafen.. musste mich immer weiter fragen ob er das alles nur gesagt hat weil er betrunken war.. und dann wachte er auf.. er schaute mich verschlafen an und jammerte wie schlecht es ihm ginge und das er kaum noch was weis vom vorherigen Abend.. 

"Weist du denn noch was du zu mir gesagt hast? war das ernst gemeint oder doch nur der Alkohol?"

"Natürlich weis ich das noch und ich habe es genau so gemeint.. ich wollte dir das schon so viel früher sagen.. ich dachte du wüsstest das.."

Ach John.. ich bin einfach nur sprachlos.. es hat sich nach außen wirklich nichts geändert denn wir haben uns schon lange so wie in einer Beziehung verhalten aber im Inneren hat sich so vieles verändert.. ich liebe dich so sehr!

1.12.08 12:20
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


LaLumina / Website (1.12.08 17:09)
Du Glückliche. : )
Das klingt so wunderschön, wie in einem Märchen...
Da ist Dein Wunsch tatsächlich in Erfüllung gegangen...
Wirklich schön, dass es soetwas noch gibt... ich habe schon aufgegeben an solche Dinge zu glauben.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
www.temblo.com Design by ling-design